29.05.2020 | Eduard Mantl

Dell EMC Cyber-Security und Ransomware

Stellen Sie Sich vor, Sie starten Ihren Computer und werden, nach dem Login, von einer freundlichen Nachricht begrüßt die Ihnen vorschlägt doch mal ein paar Bitcoins zu überweisen, damit Sie Ihre Daten auch wieder lesen können. Vielleicht huscht, beim wegklicken der Nachricht, ein kurzes Lächeln über Ihr Gesicht. Sie denken Sich, was für ein Blödsinn. Und dann stellen Sie fest, dass alle Ihre Dokumente, Bilder, Präsentationen, Angebote, etc. verschlüsselt sind. Ein Albtraum, oder?

Aber nicht nur Laptops oder Workstations sind betroffen. Auch Server und zentrale Datenspeichern können betroffen sein. Und es gibt weltweit unzählige Betroffene – von Unternehmen aller Größen und Branchen, über Universitäten, Stadtverwaltungen bis bin zu Privaten. Wie so eine Infektion abläuft, können Sie z.B. hier bei Heise nachlesen.

Für IT-Partner ist der Anruf eines Kunden, der vor so einem Problem steht sicher die Hölle. Fakt ist, es gibt – trotz Virenschutz und Firewalls – sehr, sehr viele Opfer und das Geld zu überweisen führt nicht immer zu einer Lösung – Kriminellen kann man nicht trauen! Selbst wenn, kann es Wochen dauern. Was also tun, wenn die Security-Systeme nicht angesprungen sind und der Schaden bereits entstanden ist?

Die gute Nachricht ist, man kann vorsorgen und wir wissen wie. Wenn Sie es auch wissen wollen, melden Sie sich jetzt zu unserem Webinar an.

Die Inhalte sind:
  • Wie Ransomware die Anforderungen an die IT in 2020 verändert
  • Die wichtigsten Ansätze in Ihrer Backup-Infrastruktur, um sich gegen Ransomware-Attacken zu wappnen
  • Design und Architektur einer Cyber-Vault-Lösung
  • Diskussionsrunde – Fragen und Antworten

Seien Sie gespannt und melden Sie sich gleich an!