18.09.2020 | Gerhard Stecker

So nutzen Sie jetzt die Investitionsprämie für die Umstellung auf hybride Arbeitsmodelle in Ihrem Unternehmen // 22. September

Wie Sie in Ihrem Unternehmen mit Microsoft Surface hybride Arbeitsmodelle für die Zukunft gestalten – und zusätzlich von der österreichischen Investitionsprämie profitieren!

Liebe Surface Reseller,

seit dem Lockdown im März hat sich für viele Unternehmen und Arbeitnehmer die tägliche Arbeit nachhaltig gewandelt. Viele Österreicher arbeiten nun vor allem im Homeoffice. Virtuelle Meetings sind die neue Normalität, bei digitalen Coffee Talks genießt man gemeinsam eine Tasse Kaffee und tauscht Gedanken aus während Dienstreisen noch auf lange Zeit ausfallen werden.

Mitarbeiter haben heute neue Erwartungen an ihre Führungskräfte, viele wünschen sich auch für die Zukunft ein hybrides Arbeitsmodell. Das hat auf die Ausstattung des digitalen Arbeitsplatzes einen großen Einfluss: Flexibel gestaltet sollte er die gesamte Bandbreite an unterschiedlichen Tätigkeiten, unabhängig vom Arbeitsort, im Flow ermöglichen. So bleiben die Arbeitnehmer hoch engagiert und fühlen sich am Arbeitsplatz sowohl zuhause als auch im Büro wohl – ein wichtiges Anliegen von Unternehmen, die Remote Working Arbeitsmodelle einsetzen.

Aus diesem Grund investieren im Moment sehr viele Firmen in moderne digitale Arbeitsplätze: Laptops und 2-in-1 Devices mit dem entsprechenden Zubehör, die zuhause und im Büro allerhöchsten Arbeitskomfort bieten, und in Ausstattung für interaktive, hybride Videokonferenzen.

Im Webcast zeigt Microsoft auf wie Unternehmen die österreichische Investitionsprämie für die Gestaltung moderner Arbeitsplätze einsetzen und Geld sparen können.

Zuerst fasst Norbert Schrottmeyer, Partner bei LeitnerLeitner Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, für Sie das Wichtigste zum Thema Investitionsprämie mit Fokus auf das Thema Hardware zusammen.

Im Anschluss zeigt Microsoft anhand von drei Szenarien praxisnah, was Betriebe konkret für die Umstellung auf mobile Arbeitsmodelle benötigen, welche Förderungen es gibt und wie man Kosten sparen kann. Außerdem welche Ausstattung für hybride Videokonferenzen benötigt wird und wie Unternehmen das Engagement und Wohlbefinden ihrer Mitarbeiterinnen steigern können.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Jetzt anmelden!