15.10.2020 | Lisa Klaghofer

Agilität im großen Maßstab mit Atlassian Datacenter auf AWS

Im Zeitalter des raschen technologischen Wandels ist die Cloud nicht nur für Backup und Speicherung nützlich, sie ist auch der Schlüssel für die Zukunftssicherheit von Unternehmen und die Erhaltung eines Wettbewerbsvorteils. Unternehmen, die große Datenmengen in die Cloud verlagern, können die Vorteile der neuesten Technologie nutzen und sich von der veralteten Infrastruktur vor Ort wegbewegen und sich selbst an die Spitze der Innovation setzen.

Die BMW-Gruppe hat diesen Schritt zu einer agilen Transformation gemeinsam mit unserem Partner BYTESOURCE aus Wien geschafft. Wie, können Sie in der Case Study von AWS lesen.

Die Herausforderungen

  1. Die Bewältigung der Nutzeranforderungen stellt die Prozesse und Kapazitäten der lokalen Infrastruktur in Frage. Wenn z.B. eine große Anzahl von Teams die Nutzung einer brandneuen DevOps-Toolchain in Angriff nimmt, steigt der Bedarf an Rechenleistung über den gesamten IT-Stack signifikant und abrupt an.
  2. Der schnelle Anstieg der Verarbeitungsnachfrage, gepaart mit der Unfähigkeit, die zusätzliche Kapazität sofort bereitzustellen, führt häufig zu instabilen Systemen und unzureichender Benutzererfahrung. Es ist von entscheidender Bedeutung, eine solche Ressourcenerhöhung innerhalb von Minuten bereitzustellen, um zu verhindern, dass die Benutzer eine lästige Leistungsverschlechterung wahrnehmen.
  3. Die Implementierung von Änderungen in solch stark genutzten Systemen erfordert einen sehr robusten Test- und Qualitätssicherungsprozess, der garantiert, dass ein neues Release, Upgrade oder Patch keine negativen Auswirkungen auf die Benutzererfahrung und geschäftskritische Funktionalität hat.

Die Lösung

Die Lösung basiert auf der Referenzarchitektur von Atlassian für AWS. Die AWS-Autoskalierungstechnologie wird verwendet

  • um eine dynamische Skalierung der EC2-Knoten zu ermöglichen,
  • zur automatischen Bereitstellung neuer Knoten auf der Grundlage von Nutzungsschwellenwerten,
  • oder um nicht mehr benötigte oder ungesunde Knoten zu entsorgen.

Der Betrieb von EC2-Knoten in mehreren Verfügbarkeitszonen garantiert die Ausfallsicherheit des gesamten Systems, wobei die unwahrscheinliche Möglichkeit eines gleichzeitigen Ausfalls von zwei Verfügbarkeitszonen berücksichtigt wird.

Lesen Sie die gesamte Case Study “Migrating BMW-Group Agile Toolchain to AWS”


Werden auch Sie erfolgreicher Partner von Tech Data. Sollten Sie Fragen haben, steht Ihnen unser Experte Peter Hauk gerne zur Verfügung:

Peter Hauk
Business Development Manager
peter.hauk@techdata.com