08.04.2020 | Johannes Zöchling

Das Einkaufserlebnis der Zukunft – wie intelligente Lösungen die Anforderungen an den stationären Handel von morgen unterstützen

Die Art und Weise des Einkaufens von heute hat sich durch den Online-Handel stark verändert. Veranlasst durch die sich wandelnden Konsumentenwünsche denken stationäre Einzelhändler kritisch über die Rolle physischer Verkaufsflächen und deren Mehrwert nach. Interessante Erkenntnisse zu den Anforderungen an den stationären Handel liefert dabei eine weltweite Studie, bei der Verbraucher nach ihren Erwartungen an das ideale Einkaufserlebnis befragt wurden. Integrierte Technologien und intelligente Lösungen unterstützen bei der Gestaltung des Ladens der Zukunft.

Gemeinsam mit den anerkannten Forschungseinrichtungen Ipsos und GfK befragte Axis Communications Verbraucher in bekannten Shopping-Regionen weltweit nach ihrem idealen Einkaufserlebnis, um den Einzelhandel bei der Gestaltung des Ladens der Zukunft zu unterstützen. In Europa, China und den USA wurden insgesamt 2.500 Käufer im Alter von 16 bis 64 Jahren zu ihren heutigen und zukünftigen Erwartungen an den Online- und Offline-Shop befragt.

Komfortfaktor Zeit durch technologischen Fortschritt

Technologie spielt für die Lösung fast aller Probleme der Käufer eine entscheidende Rolle, besonders für den Zeitfaktor beim Offline-Shopping. So gaben 90 Prozent der Konsumenten an, dass die Reduzierung von Warteschlangen ein wünschenswertes Ziel ist. Eine Analyse des Ladendesigns und die Verfolgung des aktuellen Geschehens im Geschäft können diese Potenziale aufdecken.

Intermediales Einkaufserlebnis

Neben kurzen Wartezeiten und innovativen Bezahlmethoden ist auch das intermediale Einkaufserlebnis ein wichtiger Aspekt für den Kunden von heute. Wie die Studie zeigt, kauft die Mehrheit der Konsumenten (76%) sowohl im Online- als auch im stationären Shop ein. Von Digital Signage über innovative Lösungen wie virtuelle Anproben von Kleidungsstücken oder ein KI-basierter Spiegel zur Bestimmung des Makeup-Typs – das ideale Einkaufserlebnis der Zukunft wird von der vorteilhaften Kombination beider Welten geprägt sein.

Intermediales Einkaufserlebnis

Neben kurzen Wartezeiten und innovativen Bezahlmethoden ist auch das intermediale Einkaufserlebnis ein wichtiger Aspekt für den Kunden von heute. Wie die Studie zeigt, kauft die Mehrheit der Konsumenten (76%) sowohl im Online- als auch im stationären Shop ein. Von Digital Signage über innovative Lösungen wie virtuelle Anproben von Kleidungsstücken oder ein KI-basierter Spiegel zur Bestimmung des Makeup-Typs – das ideale Einkaufserlebnis der Zukunft wird von der vorteilhaften Kombination beider Welten geprägt sein.

Gezielte Ansprache der Kundenbedürfnisse durch integrierte Systeme

Die durch ein integriertes System erhobenen Daten können bei der Ermittlung und Ansprache der jeweiligen Kundenwünsche unterstützen.

Über intelligente Videolösungen und entsprechender Software lassen sich am Eingang eines Geschäfts Details zu Geschlecht und Alter der im Geschäft befindlichen Personen verarbeiten. Anhand der Vorlieben der jeweiligen Zielgruppen können über integrierte Netzwerk-Audiosystemen zielgerichtete Promotion-Aktionen oder andere Maßnahmen zur Förderung der Marketingaktivitäten mit dem Kunden geteilt werden. Ein entscheidender Punkt für das Einkaufserlebnis ist auch die Beschallung mit der passenden Hintergrundmusik, da sie einen positiven Einfluss auf den Kunden und seine Zufriedenheit ausübt.

Der stationäre Handel wird auch zukünftig vom blühenden Geschäft des Online-Handels gefordert sein. Möchte man die Kundenwünsche verstehen und die Potenziale zur Entwicklung innovativer Marketingmaßnahmen und zusätzlicher Absatzmöglichkeiten nutzen, bieten smarte Lösungen und die komplementäre Integration der Online-Welt den Weg in die Zukunft.

hier DEN KOMPLETTEN BERICHT DOWNLOADEN