02.12.2020 | Johannes Zöchling

Schule 2.0 dank WLAN-Technologie von Zyxel

Zyxel verfügt über ein umfassendes Sortiment an Lösungen, um ganzheitliche Netzwerke sicher und performant aufzubauen – vom Switch über drahtlose Access-Points bis hin zu innovativen Firewalls.

WiFi 6 wird von einigen Zyxel-Produkten bereits seit Anfang 2020 unterstützt und es kommen kontinuierlich weitere Geräte hinzu, die mit dieser zukunftsweisenden Technologie serienmäßig ausgestattet sind.

Die Option, zwischen drei Management-Varianten zu wählen, bietet Ihnen höchstmögliche Flexibilität – zugeschnitten auf Ihre ganz persönlichen Bedürfnisse und mit maximalem Datenschutz.

Vorteile für Schulen:

  • Verlässliches, sicheres und schnelles Netzwerk, sodass auch digitaler Unterricht planmäßig stattfinden kann.
  • Schutz der Schüler vor heiklen Webinhalten, wie Pornografie, Gewalt, Glückspiel, Rassismus etc.
  • Erschwingliche, maßgeschneiderte Lösungen.

Vorteile für Fachhändler:

  • Kostenfreier technischer Support. Individuelle Projektpreise.
  • Persönlicher Ansprechpartner bei Zyxel.
  • Kontaktlose Konfiguration und Wartung.

Schule 2.0 dank WLAN-Technologie von Zyxel

Die Geschwister-Scholl-Grundschule in Gengenbach:

Die Zielsetzung bestand im Aufbau eines schnellen, leistungsfähigen WLAN-Netzes, das aus der Cloud heraus verwaltet und konfiguriert werden kann. Da im Klassensatz bis zu 20 Geräte auf einen Access Point zugreifen, mussten Schnittstellen zwischen LAN- und WLAN-Netzwerk verbaut werden, die eine hohe Zahl von Nutzern dynamisch und mit gleichmäßiger Anpassung der Datenrate mit maximaler Performance versorgen können.

Verwendete Geräte:

  • 5x Nebula Access Points,
  • 1x Smart Managed Switch

“Digitale Medien und der alltägliche Umgang mit modernen Technologien gewinnt immer stärker an Relevanz. Mit den Lösungen von Zyxel verfügen wir jetzt über die nötige Infrastruktur, sowohl unseren Lehrkräften als auch den Schülern einen uneingeschränkten Zugang zu digitalen Lerninhalten zu ermöglichen.“ – Ulrich Fischer (Schulleiter)

Die Alemannenschule Wutöschingen

Die Aufgabenstellung im Falle der Allemannenschule lautete, sie mit einer zukunftsfähigen und belastbaren Netzwerklösung auszustatten. Einerseits lag das Hauptaugenmerk auf einer flächendeckenden WLAN-Ausleuchtung und dem Vorhalten der für den Betrieb benötigten Bandbreite. Andererseits musste die bestehende Serverinfrastruktur in die neue Lösung integriert werden und aus dem einen vorhandenen Schulnetz sollten drei voneinander getrennte Netze geschaffen werden. Die einzelnen Netze sollten über unterschiedliche Berechtigungen verfügen, damit z.B. Schüler aus dem Schülernetz nicht auf die Dateien der Lehrer zugreifen können.

Verwendete Geräte:

  • 42x Access Points, 2 x Firewall, 4x Outdoor
  • Antennen, 11x Swichtes
  • Dauer der Umsetzung: 6 Tage